Polstermöbel schützen

06.03.2018 10:46

Um ihre Polstermöbel so lange wie möglich benutzen zu können, müssen Sie auch entsprechend Acht darauf geben und Sie pflegen, damit sie einen langen „Lebensweg“ vor sich haben.

In diesem Beitrag werden wir Sie darüber informieren, wie Sie das am besten anstellen. Zusätzlich erfahren Sie, wie sie die Abnützung ihrer Polstermöbel verzögern und verhindern können, dass sich Flecken, Abfärbungen und dergleichen an ihren Möbeln bilden.

Natürlich ist dies nicht immer zu vermeiden, es ist aber trotzdem besser, beim Gebrauch der Möbel vorsichtig zu sein. Sollten sich trotzdem einmal Flecken oder Verschmutzungen bilden, gibt es natürlich ebenso Möglichkeiten, diese zu entfernen. Dazu werden Sie heute ebenso beraten.

Fangen wir also an.

Was kann ich tun, um die Abnützung meiner Möbel zu verlangsamen und wie kann ich diese entsprechend pflegen?

Es gibt viele Möglichkeiten, ihr Sofa oder andere Möbelstücke länger zu erhalten. Dies fängt schon bei ganz einfachen Dingen an, wie zum Beispiel dem wechseln ihres Sitzplatzes. Sitzt man nämlich immer an derselben Stelle, nützt sich das Sofa ungleichmäßig ab.

Stellen Sie ebenso sicher, dass Sie die richtige Temperatureinstellung zu Hause haben, denn zu viel Hitze, Kälte, trockene oder feuchte Luft schaden ihren Möbeln – und ihrem Körper, natürlich auch. Achten Sie also darauf, dass ihre Raumtemperatur angenehme ~20° enthält und das Sie regelmäßig lüften. Zu viel Sonnenlicht schadet Ihren Möbeln ebenso. Es wäre also ideal, wenn sich ihr Sofa oder anderes Polstermöbelstück nicht direkt am Fenster befindet. Lässt sich dies allerdings nicht vermeiden, können Sie mit einer Decke an besonders sonnigen Tagen nachhelfen, oder die Rollos runter lassen. So stellen Sie fest, dass sie den richtigen Möbelschutz haben.

Zusätzlich ist es gut, wenn Sie wissen, dass sich Kleidungsstücke wie zum Beispiel Jeans gerne an Ihren Polstermöbeln abfärben – vor allem, wenn es hierbei um helle Kunstlederbezüge geht. Reißverschlüsse, Nieten und andere Materialien an Hosen graben sich ebenso gerne in den Stoff. Um all diese Dinge zu verhindern und somit das Aussehen ihres geliebten Sofas nicht zu gefährden, können Sie zum Beispiel eine Decke als Möbelschutz darauf legen. Dies ist auch dann praktisch, wenn sie zum Beispiel Kinder oder Haustiere im Haus haben. Somit schützen Sie auch gleichzeitig die damit erhöhte Gefahr von Flecken. Eine Decke lässt sich ganz einfach reinigen und erspart Ihnen somit die harte Arbeit, ihre Polstermöbel auf mühsame Weise zu säubern – rein in die Waschmachine und die Arbeit ist getan.

Was soll ich tun, wenn sich Flecken an meinen Polstermöbeln bilden?

Leider lässt es sich nicht immer vermeiden, sein Möbelstück nicht zu verschmutzen oder beflecken – insbesondere, wenn man mit Kinder und/oder Haustieren lebt. In diesem Fall gilt: Den Fleck so schnell wie möglich entfernen, ansonsten dringt er in die Fasern des Polsterstoffes ein und lässt sich nicht mehr oder nur sehr schwierig beseitigen. Selbst wenn ihr Möbelstück einen Fleckenschutz hat, wird dadurch der Progress nur verzögert und nicht verhindert.

Womit Sie Flecken entfernen können, fragen Sie am besten Ihren Hersteller, da jeder Stoff anders hergestellt wurde und gut oder schlecht auf bestimmte Reinigungsmittel reagieren kann. Die Verwendung von dem falschen Putzmittel könnte große Schäden an ihrem Möbelstück verursachen. Seien Sie hierbei also vorsichtig und fragen auf jeden Fall nach – im besten Fall schon beim Kauf ihres Sofas.

Es ist ebenso empfehlenswert, wenn Sie mit speziellen Pflegemitteln ihren Möbelschutz erneuern, da somit Flecken langsamer ins Gewebe eindringen können. Was Sie hierfür verwenden können, müssen Sie ebenso beim Hersteller nachfragen.

Sie können alternativ mit einem Tuch oder einer weichen Bürste arbeiten, wenn Sie nichts anderes zur Hand haben.

Sollte Ihr Sofa bloß staubig sein, Essenskrümel haben oder dergleichen, empfiehlt sich die Reinigung mit einem Staubsauger (im besten Fall mit einem speziellen Aufsatz für Polstermöbel, da dieser besonders schonend für den Stoff ist).

Wir hoffen, dass dieser Beitrag informativ war und Ihnen dabei hilft, ihr Möbelstück so lange wie möglich „am Leben zu halten“.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.