Tipps zur Fleckenentfernung

10.03.2018 10:48

Das Alltagsproblem Nummer 1: Flecken!

Sie entstehen leider viel zu schnell, und sind nachher umso lästiger zu entfernen. Deswegen haben wir hier einige Tipps für Sie vorbereitet, die unsere hartnäckigen Feinde von ihren Polster- und Möbelstoffen ganz schnell wieder verschwinden und unsere Klamotten wieder wie Neu aussehen lassen.

Wir werden Ihnen eine kleine Anleitung dazu geben, wie Sie die bekanntesten und am häufigsten vorkommenden Flecken ganz schnell wieder los werden:

  • Fettflecken
  • Rotweinflecken
  • Ölflecken
  • Grasflecken
  • Obstflecken

1. Fettflecken entfernen

Der wahrscheinlich häufigste Fleck von allen: der Fettfleck!

Um diesen zu entfernen, muss zuerst darauf geachtet werden, ob es sich hierbei um einen frischen oder bereits alten und eingetrockneten Fettfleck handelt, denn danach unterscheiden sich die Vorgehensweisen.

Bei einem frischen Fettfleck versuchen Sie am besten zuerst, dass Fett mit zum Beispiel Kartoffelschalen aufzusaugen oder Kartoffelmehl darauf zu streuen. Dieses kurz einwirken lassen und anschließend mit einer Bürste entfernen.

Bei einem alten und eigentrockneten Fettfleck muss man versuchen, das Fett zu lösen,  bevor man den Fleck entfernen kann. Am besten macht man dies mithilfe einer Salzlauge. Wenn das Fett wieder aufgelöst ist, können sie wie bei einem frischen Fettfleck vorgehen und diesen, wie bereits erwähnt, mit Kartoffelschalen oder Kartoffelmehl aufsaugen.

Eine andere Möglichkeit wäre es, denn Fettfleck mit Mineralwasser zu befeuchten. Anschließend soll der aufgeweichte Fleck abgetupft werden, um ihm somit die Flüssigkeit zu entziehen.

Gallseife ist ebenso wirksam, wenn es um das Entfernen von Fettflecken geht. Diese einfach auf die befleckte Stelle geben und das Kleidungsstück anschließend normal waschen.

2. Rotweinflecken entfernen

Die allseits bekannten Rotweinflecken finden sich auf jeder Feier, aber auch oft beim Abendessen auf der Kleidung oder Tischdecke wider.

Um diese loszuwerden, gibt es eine kleine Geheimzutat, die Wunder bewirkt – nämlich Salz. Dieses saugt die Feuchtigkeit des Weines auf. Eine noch bessere Methode wäre es, vor der Salz-Behandlung etwas Zitronensaft auf den Fleck zu geben. Anschließend mit dem Salz arbeiten und ausbürsten – und weg ist er, der Rotweinfleck.

Sollte es sich hierbei um einen sehr hartnäckigen Rotweinfleck handeln, der trotz Zitronensaft und Salz nicht verschwinden will, dann seien sie beruhigt: selbst dafür gibt es eine Lösung. Legen Sie die befleckte Kleidung einfach in das (ungesalzene) Kochwasser von Kartoffeln und waschen Sie die Textilien anschließend. Der Fleck sollte nun verschwunden sein.

3. Ölflecken entfernen

Ölflecken an den Jeans – oh nein! Zum Glück kennen wir ein kleines Geheimnis, welches das Öl ganz einfach wieder raus saugen kann – nämlich Butter!

Butter gilt deswegen als Wundermittel gegen Ölflecken, weil sie das Öl aus der Kleidung herauslösen kann. Reiben Sie also ganz einfach ein Stück auf den Ölfleck und waschen ihre Kleidung anschließend wie immer. Der Fleck sollte nun nicht mehr zu sehen sein.

Bei einem besonders hartnäckigen Ölfleck empfehlen wir ebenso das Benutzen von Waschbenzin, da dieses den Fleck garantiert entfernen wird. Aber Achtung: Waschbenzin könnte nicht nur Ihren Ölfleck, sondern auch die Farbe ihrer Jeans verblassen. Seien Sie daher sehr vorsichtig und reiben nicht zu stark, sondern tupfen es nur vorsichtig hin.

4. Grasflecken entfernen

Um Grasflecken von Outdoorstoffen zu entfernen, benutzen Sie am besten eine Essigessenz bzw. einen Essigreiniger, wenn Sie einen zu Hause haben. Einfach die Essigessenz auf den Grasfleck tupfen und anschließend in der Waschmaschine waschen. Für das beste Resultat, waschen Sie ihr beflecktes Kleidungsstück so heiß wie möglich. Sie können ebenso Bleichmittel hinzugeben, um ein reibungsloses Ergebnis zu erzielen.

Sie haben keine Essigessenz zu Hause? Kein Problem! Es gibt ebenso einige Haushaltsmittel, die Grasflecken entfernen, wie zum Beispiel Zitronensaft. Den Fleck einfach mit etwas Zitronensaft befeuchten und einwirken lassen. Die Säure sorgt dafür, dass die Gerbstoffe des Grases entfernt werden und der Fleck somit verschwindet. Spiritus oder Glyzerin eignen sich ebenso gut zum Entfernen von Grasflecken. Betupfen sie diesen einfach mit einer der erwähnten Substanzen und waschen das Textil anschließend. Weg ist der Fleck!

5. Obstflecken entfernen

Obstflecken kennen wir doch alle! Gerade im Sommer, wo die Auswahl der Obstsorten, Säfte und frischen Marmeladen endlos scheint, passiert es: Flecken an den Klamotten und Dekostoffen! Diese sind sehr hartnäckig, besonders wenn sie dunkelrot sind und von Beeren stammen. Lassen Sie sich dies jedoch nicht die Freude daran nehmen, ihr Obst in vollen Zügen zu genießen – wir zeigen Ihnen nämlich, wie sie die Flecken ganz schnell wieder loswerden.

Einfache Haushaltsmittel können dabei schon helfen. Beerenflecken lassen sich am besten entfernen, wenn man sie vor der Wäsche mit etwas Zitronensaft, Essig oder Essigreiniger besprüht, denn die Säure sorgt dafür, dass sich die Gerbsäure im Obst auflöst.

Eine andere Möglichkeit wäre es, direkt nach dem Entstehen des Fleckes das betroffene Kleidungsstück in kaltes Wasser einzulegen. Außerdem hilft Gallseife bei Obstflecken ebenso.

Ist der Obstfleck besonders hartnäckig, empfiehlt es sich ebenso, Bleichmittel zu verwenden. Damit sollte man aber vorsichtig umgehen und es eher nur bei weißer bzw. sehr heller Wäsche verwenden.

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Tipps weitergeholfen haben und sie den Kampf gegen die Flecken gewinnen!


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.